DE | EN | RU | FR |
 

Abwassertechnik

Die Entsorgung von Abwasser in Schlacht- und fleischverarbeitenden Betrieben wird auf Grund der gesetzlichen Vorschriften immer mehr zu einem wesentlichen Bestandteil (Kostenfaktor) bei der Produktion von Lebensmittel. Um diese Kosten voraussehend beurteilen (kalkulieren) zu können, ist es wichtig zu wissen, welche Möglichkeiten es gibt, um diese Abwässer „dem Stand der Technik" entsprechend umweltfreundlich und kostengünstig durchführen zu können. BERTSCHlaska liefert umwelttechnische Kompaktanlagen und Komponenten für die Reinigung von Industrieabwässern. Wir liefern in allen Dimensionen, abgestuft nach den Erfordernissen, als Indirekt- oder Direkteinleiter nach den gesetzlichen Vorschriften der EU oder der jeweiligen Nationalität.

Einzellösungen oder Gesamtkonzepte - alles aus einer Hand
+ Mechanische Vorreinigung - Entfernung Grobstoffe
+ Neutralisation
+ Mechanisch physikalische Reinigung (Vorklärung)
+ Mechanisch chemische Reinigung (Vorklärung)
+ Biologische Kläranlage
+ Schlammbehandlung

> Vorkläranlagen

Mechanisch physikalische Reinigung : Physikalische Flotationsanlagen

Nach einer Feinreinigung durch ein Sieb fließt das Wasser in die Flotationsanlage. Nicht gelöste Fette und Schwebstoffe werden durch den Flotationsvorgang zur Oberfläche geführt, und von Schabern mit einer stufenlos einstellbaren Geschwindigkeit in eine Auffangwanne gefördert. Absetzbare Stoffe werden nach voreingestellten Zeiten vom Absetztrichter der Flotation wieder in den Pumpenschacht abgelassen, und durch den wiederholten Kreislauf über das Sieb entfernt. Das Flotat wird durch eine mit Ultraschallmessung gesteuerte Exzenterschneckenpumpe in den Flotat-Eindicktank gefördert und das vorgereinigte Abwasser fließt in den Ablaufkanal.

Mechanisch-Chemische Reinigung : Flotationsanlage

Für eine maximale Reduzierung der Schmutzfracht kann man eine chemische Reinigungsstufe mit Aluminiumchlorid- und Polyelektrolytdosierung, der mechanischen Vorkläranlage nachschalten. Durch die AlCl3-Zugabe werden besonders die emulgierten Fette ausgeflockt und mittels des Flotationsverfahrens beseitigt.

> Biologische Kläranlage

Im Anschluss einer Vorkläranlage werden alle Stoffe, die im Abwasser als gelöste Stoffe verbleiben, durch biologische Klärung abgebaut.

Biologische Abwasserreinigung
+ Sammelschächte - Kontaktbecken: Sammelstelle und Erstkontaktierung mit Belebtschlamm und Verteilung der Stoffströme
+ Belebungsbecken: Aerober Abbau gelöster Schmutzfracht durch Mikroorganismen und Abbau von Nitraten

Physikalische Nachklärung
+ Nachklärbecken: Trennung des Wasser-Schlamm-Gemisches bei sehr großen hydraulischen Mengen
+ Absetzbecken und separates Schlammstapelbecken: Trennung des Wasser-Schlamm-Gemisches über statische Schichtung, Ablauf Klarwasser, Lagerung und Eindickung im Schlammstapelbecken mit Rückführung von Trübwasser

Zusatzeinrichtung
+ Neutralisation: Durch Dosieren von Säuren oder Basen werden Abwässer neutralisiert (6-8pH)
+ Flockungsmittel (z.B. Polyelektrolyte): Flockungsmittel müssen zur Verwendung in unverdünnter Form (0,1 - 0,5%) aufbereitet werden
+ Phosphat Fällung: Eliminierung von Phosphaten zur Einhaltung der Grenzwerte durch Fällung mit Fe³Cl

Kundenorientiertes Dienstleistungsangebot, individuelle Beratung, verantwortliches Projektmanagement und kostenbewusste Mitarbeiter, die in Ihrem Sinne denken und handeln, sichern Ihnen eine optimale Problemlösung.

 

Kontakt >>

Bertsch-Laska Produktions- und Handels-GmbH
Baumgasse 68
A-1030 Wien
Austria

T: + 43 1 79574-0
F: + 43 1 79856-22
E: bertschlaska@bertsch.at


BERTSCH-Laska Moskau

BERTSCH-Laska Krasnodar

BERTSCH-Laska Minsk

BERTSCH-Laska Vilnius

BERTSCH-Laska Kiew